Wie wird Qigong praktiziert

 

    Qigong ist vor allem ein Training der Vorstellung und des Geistes

    Qigong-Übungen verbinden

        Bewegung – Atmung – Vorstellungskraft (Aufmerksamkeitsführung)

    Die Bewegungen beim Qigong sind äußerst langsam, weich und fließend und werden ohne jede Anstrengung durchgeführt

    Wichtig ist, das richtige Maß zu finden, individuell, jeder in seinem Bewegungsvermögen

    Wie effizient Qigong ist, wird auch durch das Maß des „Zur Ruhe-Kommens“ bestimmt

    Bewegung und Ruhe gehören zusammen

    Der Weg zur Stille ist der Atem

     Die Atmung ist sanft, tief und fließend
Der Atem ist der Antrieb für die Qi-Bewegung
Die Bewegung von Qi und Blut wird hauptsächlich stimuliert durch:

     Die Vorstellungskraft - die Aufmerksamkeitsführung - die Konzentration nach innen

 

     Qigong kann bis ins hohe Alter praktiziert werden

 

  Wichtig bei Qigong-Übungen ist

      ein guter Einstieg, um zur Ruhe zu kommen und das Qi zu wecken

    und wichtig ist ebenso eine gute Abschlussübung,
um das Qi im Hauptenergiezentrum zu sammeln - zu konzentrieren